Im Geschäftsjahr 2008 hat die Stiftung - in Erfüllung ihrer satzungsmäßigen Zwecke - folgende Projekte durchgeführt oder gefördert:  
 
Veranstaltung:
Informations- u. Diskussionsveranstaltung „ Schutz von Daten  Schutz vor Daten“ in Berlin am 14.11.2008

Unterstützte Tagungen:
Eine Fachtagung zum Thema „Strafvollzug“ vom Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.
vom 19. - 21.September 2008 in Bonn
Kongress zur Zukunft der Bürgerrechte „Sicherheitsstaat am Ende“ in Berlin am 23./24.Mai 2008 Organisationskreis Humanistische Union, RAV, Gustav-Heinemann-Initiative, Komitee für Grundrechte u.Demokratie, Neue Richtervereinigung, Pro Asyl u. VdJ)

Förderungsanträge:
In seiner Sitzung am 23.01.2008 hat der Vorstand beschlossen:
Unterstützung Aktion „Bücher für Gefangene“
Förderung „ Das Freischüßler“  akj-Berlin
Druckkostenzuschuss „Feindbild Demonstrant“
Förderantrag des RAV zur Durchführung und Mitfinanzierung von Fortbildungen
Um den Mitgliedern nicht nur ein vielfältiges Angebot zu bieten, sondern auch ein kostengünstiges Seminarangebot zu gestalten - welches auch im Sinne der Stiftung ist -
Förderung einer Tagungsdokumentation „Die RAF und die Justiz“
Dissertation „ Die Ausstellung `Ungesühnte Nazijustiz` von Stephan Alexander Glienke
Die Auszahlung nachfolgender Vorstandsbeschlüsse erfolgten in 2008:
Gemeinschaftstagung mit dem Forum Justizgeschichte  „Der Dolch des Mörders unter der Robe  60 Jahre nach dem, Nürnberger Juristenurteil „ vom  05.-07.10.2007 in Wustrau
Publikation über die nicht nur juristischen Nachwirkungen des  Nationalsozialismus in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen der Bundesrepublik
Veröffentlichung zu Online-Durchsuchungen, Humanistische Union, Berlin